23
Sep

Ratgeberbücher für Sicherheit – was bietet der Markt?

Effektiver Schutz für Hab und Gut

Präventiv vorgehen in unsicheren Zeiten

Heutzutage passiert ist nur all zu schnell, dass die eigenen vier Wände Opfer eines Einbruchs werden, weshalb es umso wichtiger ist sich mithilfe eines Sicherheitsratgebers einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen, die einem der Markt bietet.

Dabei gibt es in der freien Marktwirtschaft eine Vielzahl an guten als auch schlechten Produkten, weshalb es durchaus wichtig ist einen guten Überblick zu haben, um letztlich einen effektiven Einbruchsschutz zu installieren. Von besonderer Relevanz ist ein sogenannter mechanischer Schutz, der das beste Mittel gegen Einbruchsversuche ist. Denn akustische Abschreckmittel können hilfreich sein, sind jedoch eher als Ergänzung neben dem mechanischen Schutz zu sehen, denn letztlich kann nur eine fest installierte Vorrichtung tatsächlichen Schutz bieten. Ein gutes Beispiel für mechanischen Schutz ist der Panzerriegel der die Tür über die ganze Breite schützt und selbst vor Eintritten und Gewalt jeglicher Art schützt. Neben der Robustheit dieser Vorrichtung hat der Panzerriegel eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher, da dieser von Außen einsehbar und signalisiert, dass die die Wohnung abgesichert ist. Denn Einbrecher gehen stets den Weg des geringsten Widerstandes.

Ratgeber-Bücher geben Tipps und Hinweise

Ein Sicherheitsratgeber kann erste Impressionen erteilen und dabei helfen das Richtige zu finden. Neben der Absicherung der Wohnungstür ist eine eventuelle Absicherung des Balkons von ebenso wichtiger Relevanz wie die Eingangstür, sofern man in einem leicht zugänglichen Stockwerk wohnt, da anderenfalls die Sicherheitsvorkehrung irrelevant sind, wenn ein sekundärer Zugang über den Balkon möglich ist. Ein Sicherheitsratgeber wird auch hier Abhilfe verschaffen und viele Denkanstöße geben können, sodass man das richtige für die eigenen vier Wände finden wird. Neben dem akustischen und mechanischem Schutz gibt es anderwärtige Mittel, die schlicht und doch effektiv zugleich sind, wie beispielsweise ein Lichtregler, der sich abends bei Abwesenheit in der Wohnung, mithilfe einer Zeitschaltuhr einschaltet. Doch auch dies ist als Ergänzung zum mechanischen Schutz zu sehen, denn viele Einbrüche geschehen statistisch gesehen nicht abends sondern tagsüber.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schlagwörter: ,

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.